Fragen zum Flug

Mit welcher Fluggesellschaft fliegen wir?
Wir arbeiten dieses Jahr hauptsächlich mit Condor, Germania und  Air Berlin zusammen. Aber auch andere Fluggesellschaften wie zum Beispiel AtlasJet, Sky Airlines und Tuifly kommen in Frage. In jedem Fall fliegen alle unsere Gäste mit sehr renommierten Fluggesellschaften.

Kann ich eine Sitzplatzreservierung vornehmen?
Sitzplatzreservierungen sind leider nicht möglich. Wir empfehlen Ihnen daher so früh wie möglich am Check-In-Schalter am Flughafen zu sein um möglichst Ihr Wunschplatz im Flugzeug zu erhalten. Auch hier gilt, wer zu erst kommt mahlt zu erst. Einen Anspruch auf einen bestimmten Sitzplatz im Flugzeug gibt es nicht.

Erhalten wir im Flugzeug etwas zu essen und zu trinken?
Bei den meisten Fluggesellschaften ist eine an die Tageszeit angepasste Mahlzeit und ein Getränk inklusive.

Wie sind die allgemeinen Gepäckregelungen?
Jeder Fluggast (außer Kinder unter zwei Jahren) kann ein Gepäckstück mit bis zu einem Gewicht von 20 kg als Freigepäck aufgeben. Zusätzlich kann jeder Passagier nur EIN Stück Handgepäck mit maximalem Gewicht von 5 kg mit in die Kabine nehmen. Buggys und Kinderwagen werden als Gepäck/Sperrgepäck aufgegeben.
 
Was ist die EU-Handgepäckregelung vom 06.11.2006?
Fluggäste dürfen Flüssigkeiten oder vergleichbare Gegenstände in ähnlicher Konsistenz (z.B. Gels, Pasten, Lotionen, Mischungen von Flüssigkeiten und Feststoffen, sowie der Inhalt von Druckbehältern) nur noch in geringen Mengen und in kleinen Einzelbehältnissen im Handgepäck mitführen. Hierbei ist zu beachten, dass sich die Flüssigkeiten in Einzelbehältnissen mit einem Fassungsvermögen von nicht mehr als 100 ml (laut aufgedruckter Höchstfüllmenge) befinden. Weiterhin müssen sämtliche Einzelbehältnisse in einem durchsichtigen, wieder verschließbaren Plastikbeutel mit einem Fassungsvermögen von nicht mehr als 1 Liter enthalten sind. Pro Person ist dabei nur ein Plastikbeutel gestattet.

Es gibt keinen vordefinierten Standard-Plastikbeutel. Der entsprechende 1 L Plastikbeutel muss jedoch unbedingt transparent sein und einen integrierten Verschluss (z.B. Reiß-, Klett-, Quetsch- oder Kordelzugverschluss) aufweisen. Da für die Flughäfen keine Pflicht besteht, die Plastikbeutel für die Passagiere bereitzuhalten, empfiehlt es sich, diese vorab zu organisieren. Die einfachste und preiswerteste Möglichkeit ist die Verwendung von Gefrierbeuteln mit Zippverschluss, die in den meisten Supermärkten angeboten werden.

Gibt es Ausnahmen für Medikamente oder Babynahrung?
Ja. Ausgenommen von den Beschränkungen für Flüssigkeiten im Handgepäck sind Flüssigkeiten, die während der Reise verwendet werden und entweder für medizinische oder spezielle diätische Zwecke gebraucht werden, einschließlich Babynahrung, -milch oder -säfte für mitreisende Babys und Kleinkinder. Die Passagiere müssen diese an der Kontrollstelle ebenfalls getrennt vom übrigen Handgepäck vorlegen und bei Bedarf deren Notwendigkeit (durch z.B. Rezepte, Beschreibung der Notwendigkeit, Plausibilität, etc) nachweisen.

Was ist mit meinem Tauchgepäck oder Golfgepäck?
Für den Transport von Sport- und Sondergepäck ist die jeweilige Fluggesellschaft zuständig.

Fluggesellschaft Tauchgepäck Golfgepäck
Condor  25 Euro pro Strecke - anmeldepflichtig  25 Euro pro Strecke - anmeldepflichtig
Germania 40 Euro pro Strecke - anmeldepflichtig 40 Euro pro Strecke - anmeldepflichtig
SunExpress 25 Euro pro Strecke - 50 Euro Hin- u. Rück - anmeldepflichtig 25 Euro pro Strecke - 50 Euro Hin- u. Rück - anmeldepflichtig
Atlasjet 20 Euro pro Strecke - anmeldepflichtig 20 Euro pro Strecke - anmeldepflichtig

Da sich diese Regelungen häufiger ändern können, ist es empfehlenswert, sich vor der Reise beim jeweiligen Flughafen oder bei der Fluggesellschaft näher zu informieren.

Welche Objekte dürfen nicht mit in die Kabine genommen werden?
Waffen, stumpfe Objekte, die Verletzungen hervorrufen können, wie zum Beispiel Billardstöcke, Golfschläger oder Angelruten. Sprengstoff und brennbare Stoffe,  chemische und toxische Stoffe, die eine Gefahr für Fluggäste darstellen oder die technische bzw. allgemeine Sicherheit des Flugzeugs gefährden.

Was darf nicht in das aufgegebene Gepäck?
Sprengkörper, Gase, brennbare Feststoffe und reaktive Stoffe, Feuerzeuge,  Oxidationsmittel und organische Peroxide, toxische oder infektiöse Stoffe, radioaktives Material, Korrosionsmittel, einschließlich Fahrzeugbatterien, Komponenten von Kfz-Kraftstoffsystemen, die Kraftstoff enthalten haben, Farben, Lacke und Lösungsmittel jeder Art, zerbrechliche Gegenstände und solche, die das eigene oder fremdes Passagiergepäck beschädigen könnten, Wertgegenstände,  Waffen, insbesondere Feuerwaffen, ebenso stumpfe und spitzkantige Waffen, Munition und explosive Substanzen aller Art, Elektrogeräte wie Toaster, Mikrowellen, Fernseher usw.

Hinweis: Die Aufzählung ist nicht erschöpfend. Bitte beachten Sie, dass für bestimmte Flüge noch weitergehende Regelungen gelten.

Zu beachten sind darüber hinaus die IATA-Gefahrengutvorschriften.
Die Fluggesellschaft stellt sie Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Da sich diese Regelungen häufiger ändern können, ist es empfehlenswert, sich vor der Reise beim jeweiligen Flughafen oder bei der Fluggesellschaft näher zu informieren.

Was soll ich machen, wenn ein Gepäckstück fehlt oder beschädigt ist?
Bitte kontaktieren sie am Flughafen direkt nach der Ankunft den Serviceschalter der entsprechenden Fluglinie und lassen Sie sich einen sogenannten PIR (Bericht über verlorenes/ beschädigtes Gepäck) geben. Bitte beachten Sie, dass die Mitteilung noch in dem Bereich der Gepäckausgabe erfolgen muss.